12.05.2015

2. Werkstoffdialog Rheinland: Innovative Werkstoffe in Wissenschaft und Praxis"

Am 1. Juni 2015 lädt das Netzwerk innovative Werkstoffe zu seinem 2. Werkstoffdialog in den CHEMPARK Leverkusen ein (Gebäude W17, CampLev Saal, Kaiser-Wilhelm-Allee 51373 Leverkusen). Ab 17 Uhr steht ein praxisnaher Einblick in neue Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Silikone und erfolgreiche Einsätze neuartiger Aluminiumlegierungen.

Des Weiteren stellt Ihnen der Campus Leverkusen der Fachhochschule Köln Ausbildungs- und Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Materialchemie vor. Im Anschluss erfahren Sie anhand eines Praxisbeispiels wie Projektkooperationen zwischen Hochschule und Wirtschaft mit Fördermitteln unterstützt werden können.

Das vollständige Programm lautet:

 

17 Uhr (Einlass: 16:30 Uhr)

Begrüßung

Prof. Dr. Matthias Hochgürtel

Dekan der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften

FH Köln, Campus Leverkusen

Dr. Frank Obermaier

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Leverkusen

17:10 Uhr

SESSION A: AKTUELLE TRENDS AUS HOCHSCHUL- UND INDUSTRIEENTWICKLUNG

"Aluminium und Aluminiumlegierungen - Leichtbauwerkstoff aber kein Leichtgewicht!"

Prof. Dr. Peter Krug

FH Köln, Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion

"Silicone: Innovation erschließt neue Anwendungen"

Dr. Jan Geboers

Momentive Performance Materials GmbH

17:50 Uhr

SESSION B: KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN UND FORSCHUNGSFÖRDERUNG

"Ausbildung und Kooperationsmöglichkeiten (FH Köln I Campus Leverkusen, Bereich Materialchemie)

Prof. Dr. Dirk Burdinski und Prof. Dr. Marc Leimenstoll

FH Köln, Campus Leverkusen

"Projektkoordination von Hochschule und Wirtschaft mit Fördermitteln - Praxisbeispiel"

Dipl.Kfm. Claus Dahlkamp

Hagen Consulting & Training GmbH

ca. 18:30 Uhr

"Get- together" mit Imbiss

 

Die Teilnahme am Werkstoffidlaog ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis spätestens Mittwoch, 27.Mai 2015 online unter folgendem Link an: www.wfl-leverkusen.de/anmeldung-werkstoffdialog